Neuen Internetpräsenz des Driving-YMCA-Doctor for Sierra Leone e.V.

10. August 2022

Hallo und herzlich willkommen auf der neuen Internetpräsenz des Driving-YMCA-Doctor for Sierra Leone e.V.! Auch für uns ist es nun an der Zeit, mit der Zeit zu gehen - unsere neue Webseite ist fertig und wir hoffen, dass Sie sich hier umfassend über unser Projekt informiert fühlen. Los geht’s!
Was macht der Driving-YMCA-Doctor for Sierra Leone e.V.?

Wir, das sind engagierte Menschen vor Ort in Afrika und hier in Deutschland, bieten in 54 weitab der Städte gelegenen Dörfern in der Nähe von Freetown (Sierra Leone) kostenlose, medizinische Grundversorgung für Schwangere, Säuglinge und Kleinkinder unter 5 Jahren an. Praktisch bedeutet das, dass wir mit unserem geländegängigen Fahrzeug und medizinischem Fachpersonal diese abgelegenen Siedlungen besuchen, Aufklärung in Bezug auf HIV/AIDS und Familienplanung leisten und natürlich unsere fachliche Hilfe anbieten.

Schwangere Frauen und Kleinkinder im Fokus.

Die hygienischen Bedingungen, unter denen in den hiesigen Krankenhäusern entbunden wird, sind kein Vergleich zu den Voraussetzungen, die sich den Frauen, die in Sierra Leone von uns betreut werden, bieten. Auch das Thema der weiblichen Genitalverstümmelung ist dort immer noch sehr schwierig anzusprechen. So tragen die Frauen ein in vielfacher Hinsicht erhöhtes Risiko, sich während der Geburt mit krankheitserregenden Keimen zu infizieren und durch die mangelnden hygienischen Verhältnisse zu sterben.

Die medizinische Versorgung dieser Mütter und ihrer Kinder steht – neben der präventiven Aufklärung, in die wir alle Mitglieder der Dorfgemeinschaften einbeziehen – im Mittelpunkt unserer Tätigkeit.

Mit der Zahl unserer Unterstützer wachsen auch unsere Erfolge.

Was mit einer Idee und viel Engagement im Jahr 2006 begann, ist heute ein Projekt, das 2 Krankenpfleger, 4 Hebammen, eine Koordinatorin und einen Fahrer beschäftigt, die sich regelmäßig um die Patientinnen mit ihren Kindern kümmern. Kurz: der Driving-YMCA-Doctor for Sierra Leone e.V. ist mittlerweile auch Arbeitgeber. Die Idee war, zunächst mit einem Hebammen-Team zu starten – ist eine Behandlung durch einen Arzt notwendig, werden die Frauen von uns in das nächst gelegenen Krankenhaus gebracht und dort behandelt.

Zusätzlich bilden wir in den einzelnen Dörfern auch Menschen in Erste-Hilfe-Maßnahmen aus, die im Alltag eine große Unterstützung für die Gemeinschaften sind. In diesem Jahr haben wir bereits 1.091 Frauen und 1.035 Kinder behandelt und wünschen uns natürlich, unser Angebot auf weitere Dörfer ausweiten zu können. Wir arbeiten daran – und freuen uns über jede Spende, die unser Projekt unterstützt!

Mit den Driving-Doctors in Sierra Leone unterwegs …

In regelmäßigen Abständen sind auch wir vom Team aus Deutschland vor Ort, um uns selbst von den Fortschritten des Driving-YMCA-Doctor for Sierra Leone e.V. zu überzeugen. So auch im Februar 2022. Über die Eindrücke und natürlich auch die Erfolge, die wir dort beobachten durften, berichten wir in unserem nächsten Beitrag und freuen uns, wenn Sie mit uns auf dem Laufenden bleiben möchten.

Herzliche Grüße,
Ihr Driving-YMCA-Doctor for Sierra Leone e.V. Team